Cooperative Praxis - Mediation weiterdenken

Petra Stolter und Gerburg Lutter

Dieser Workshop ist bereits ausgebucht!

Worum geht es?

 

Was verändert sich, wenn wir Mediation weiter denken und um die Cooperative Praxis ergänzen?

Der Workshop informiert über Cooperative Praxis als mediationsbasiertes Verfahren und das interdisziplinäre Wirken von Anwälten, Coaches, Kinderexperten und anderen.

Die Architektur der Cooperativen Praxis schlägt die Brücke über konflikthafte Gewässer. Anwaltliche Fürsprecher, emotionale Klärungshelfer und Experten für Kinder oder Finanzen bilden die Stützpfeiler  dieses Verfahrens. Die Kooperation bietet den Konfliktbeteiligten ein Geländer, das Halt und Orientierung gibt.

So lassen sich reißende Ströme überwinden.

 

WorkshopleiterInnen

 

  • Petra Stolter: Rechtsanwältin und Notarin, Mediatorin (BAFM), Verfahrensbeistand. Ausgebildet in Cooperativer Praxis. Mehr Informationen unter www.ra-bshm.de 
  • Gerburg Lutter: Mediatorin BM®, Dipl. Sozialpädagogin. Ausgebildet in Cooperativer Praxis. Mehr Informationen unter www.lutter-mediation.de

 

 Zurück zur Übersicht

Workshop Teil 2:

Startzeit: 16 Uhr

Zeitgleich stattfindende Workshops


 

 

Veranstaltet von der MediationsZentraleHamburg e.V.

Koordination der Veranstaltung: Sophie Löffler